4471

"Interkultureller Treff"

Ein Treffpunkt der Kulturen für alle Menschen mit Fluchthintergrund, Asylhelfer und allen die offen sind für den Austausch der Kulturen.                         

Ansprechpartnerin:                                                    Asyl- und Integrationsbeauftragte in Kissing       Petra Hamberger   Tel.: 01578/3262821

hambergerp@kjf-kjh.de

"Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie,Arbeit  und Soziales gefördert.




Zooausflug mit Flüchtlingsfamilien und Ehrenamtlichen


Gemeinsam mit engagierten Ehrenamtlichen und Flüchlingsfamilien mit Kindern haben wir einen Ausflug in den Augsburger Zoo gemacht. Petra Hamberger, Asyl- und Integrationsbeauftragte von Kissing, hatte vom Kindergarten Spielburg eine Spende der Eltern in Höhe von 200 EURO für diesen Ausflug erhalten, davon konnten ein Teil der Eintrittskarten und Tickets gekauft werden und aus dem Förderprojekt wurde der Rest incl. einem Eis für alle finanziert. Mit einem tollen Bilderbuch vom Augsburger Zoo hatten wir die Kinder schon auf den Zoobesuch vorbereitet. Frühmorgens ging es los mit einer Zug- und Busfahrt und alle waren ganz aufgeregt. Viele tolle Eindrücke konnten die Familien mit ihren Kindern sammeln und die leuchtenden Kinderaugen waren für alle wunderbar anzuschauen. Nach einem ausgiebigen Besuch des Spielplatzes machten wir uns alle auf den Nachhauseweg.  Die größeren Kinder sagten, das war unser schönstes Ferienerlebnis und wenn wir wieder in die Schule gehen, werden wir davon erzählen.Alle waren müde aber glücklich und alle waren sich einig, es war ein wunderschöner Tag.

Vielen Dank an die Eltern der Spielburg, dass sie diesen Ausflug mit ermöglicht haben!

Hier noch ein paar Eindrücke:


Petra Hamberger, 20.08.2020



Wir pflanzen Gemüse


Unsere Geflüchteten haben oft in der Landwirtschaft gearbeitet und sie hatten die Idee einen Garten mit Gemüse und Blumen zu bepflanzen. In CORONA - Zeiten ist es eine willkommene Abwechslung und sie freuen sich schon auf die Ernte.



Mund- Nasenschutz wir schützen unsere Geflüchteten sowie Senioren und Risikogruppen


Für unsere Geflüchteten ist es selbstverständlich in dieser Zeit zusammenzustehen. Da die Nähwerkstatt derzeit ruht, nähen unsere Bewohner in ihren Zimmern fleißig Mund- und Nasenschutz. Wir haben schon einige 100 Stück gefertigt und an unsere Bewohner sowie Senioren und Personen aus Risikgruppen verteilt. Wir freuen uns sehr über den großen Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit. Danke für das große Engagement und bleibt alle gesund.

Petra Hamberger 02.04.2020



Fahrradwerkstatt

Im Rahmen unseres Interkulturellen Treffs haben wir eine Fahrradwerkstatt ins Leben gerufen. Dank zweier sehr engagierter Ehrenamtlicher können hier in Zusammenarbeit mit den Geflüchteten Fahrräder repariert werden. Dank der Mittel aus dem Förderprojekt des Bayerischen Staatsministeriums und eines ortsansässigen Fahrradhandels sind wir derzeit gut mit Material ausgestattet und die Fahrradsaison kann beginnen. Bei der intensiven Nutzung der Fahrräder ist immer was zu reparieren und die Geflüchteten lernen wie sie die Reparaturen selber vornehmen können.

Petra Hamberger 02.04.2020  Fotos:




Elterntalk


Am 30.01.2020 fand erstmals ein Elterntalk für Familien aus dem afrikanischen Kulturkreis statt. Unter der Leitung von Aicha entwickelte sich ein reger Austausch und die zahlreichen Familien sind sehr daran interessiert den Elterntalk fortzuführen. Die Kinder nutzten die Gelegenheit mit unserem Ehrenamtlichen Mojieb und Petra Hamberger zu spielen und wie man sieht hatten alle viel Spaß.




ELTERNTALK steht für Fachgespräche von Eltern für Eltern. Eltern treffen sich im privaten Rahmen zu einem Erfahrungsaustausch über Erziehungsfragen in der Familie. Im Mittelpunkt stehen die Themen Medien, Konsum und Suchtvorbeugung.

Ziel von ELTERNTALK ist, die Erziehungskompetenz von Eltern durch Eltern zu stärken, damit sie den Anforderungen in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen begegnen können.


ELTERNTALK geht davon aus, dass Eltern Expertinnen und Experten in eigener Sache sind. Väter und Mütter haben verschiedene Erfahrungen und Fähigkeiten sowie unterschiedliches Wissen und Können. Sie stehen aber häufig vor ähnlichen Fragen in den Bereichen der Erziehung. Dies im gemeinsamen Gespräch mit anderen Eltern zu erfahren, stärkt Väter und Mütter im Wahrnehmen der eigenen Situation und ermutigt sie, nach neuen Wegen zu suchen für ihren Erziehungsalltag


Das Projekt ELTERNTALK bietet die Struktur und den Rahmen für diese Gesprächsrunden - aber keine fertigen Lösungen. Der Erfolg von ELTERNTALK hängt von allen ab, die sich zum Gespräch treffen und sich für den Austausch von Erfahrungen interessieren.

 


Interkulturelles Kochen


Am 24.07.2019 fand in der Schulküche der Kissinger Mittelschule das erste Interkulturelle Kochen statt. Die Asyl- und Integrationsbeauftragte Petra Hamberger hatte dazu sowohl die Ehrenamtlichen als auch Bewohner der Asylunterkünfte eingeladen. Auch aus den Nachbargemeinden haben sich Interessierte eingefunden und so hatten 30 Personen aller Nationalitäten die Gelegenheit, sich beim gemeinsamen Kochen und anschließendem Essen kennenzulernen. Es wurden Gerichte aus der Heimat gekocht und es fanden sich afrikanische, arabische und deutsche Haupt- und Nachspeisen am reichhaltigen Buffet. Es war Petra Hamberger wichtig, dass ein reger Austausch stattfand und es wurde sich gegenseitig in die Töpfe gekuckt und Tipps und Tricks ausgetauscht. Beim gemeinsamen Essen waren sich alle einig, es soll ein weiteres Interkulturelles Kochen stattfinden.

Ein besonderes Highlight war die Zubereitung des kurdischen Reisgerichtes Maqluba. Hier werden Hähnchenschenkel, Gemüse und Reis in einen Top geschichtet, gegart und dann auf ein Blech gestürzt. Ein Augenschmaus für alle.

Hier ein paar Fotos von der Veranstaltung:




Eltern + Kind - Spiele - Nachmittag

Im Rahmen des Interkulturellen Treffs wurde die Idee umgesetzt, dass unsere Flüchtlingsfamilien kennen lernen - wie spielen Eltern und Kinder miteinander,
was gibt es für Spiele  z.B. Memory, Bausteine, Knete, Spiele für Draußen u.v.m.

Es wurde, in mehreren Altersgruppen aufgeteilt, mit den Eltern und Kindern gemeinsam gespielt. Vielen Dank an die vielen ehrenamtlichen Damen, die mit großem Engagement und Begeisterung den ersten Spiele-nachmittag am 10.05.2019 gemeinsam mit Marlene Weiß und Petra Hamberger gestaltet haben.
Wie auf den Fotos zu sehen ist, war die Beteiligung groß und alle Kinder, Eltern und Helferinnen hatten einen Riesenspaß.

Wir werden dieses Eltern-Kind-Spielen auf alle Fälle wiederholen und auch in den anderen Unterkünften mit vielen Kindern anbieten.


Petra Hamberger 10.05.2019


Familienstützpunkt / Elterntalk

Im März 2019 wurde in Kissing ein Familienstützpunkt für den Landkreissüden installiert. Es freut uns besonders, dass hier auch unsere Migrantinnen und Migranten kompetente Ansprechpartner für alle Fragen im Bereich Familie direkt in Kissing vor Ort haben.

Unter dem Dach des Mehrgenerationenhauses, in den Räumen des Familienstützpunktes,  findet voraussichtlich ab Juni 2019 auch ein Elterntalk für unsere Eltern aus Nigeria und Somalia statt, die bereits das Elterntraining vom Jugendamt absolviert haben.

Im Rahmen des Elterntalk werden die Themen von den Teilnehmern entwickelt und sie freuen sich schon sehr auf die Treffen.

Petra Hamberger März 2019


Elterntraining / Elterntalk

Bereits im Oktober fand ein Elterntraining für Syrische Eltern statt. Auf Grund der durchwegs positiven Resonanz wurde nun das Training, unter der bewährten Leitung von Jugendamt und "Passarello", für Eltern aus Nigeria und Somalia im Februar 2019 gestartet. Die Eltern sind sehr interessiert und die regen Diskussionen zeigen, dass auch diese Gruppe von diesem Projekt profitiert. Im Anschluss an das Elterntraining wird

Margit Stegmair, ( Diplom Sozialpädagogin(FH)

Gestalttherapeutin (AKG)) von der KJF Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Aichach-Friedberg

das Konzept des "Elterntalk" vorstellen um eine Fortsetzung der regelmäßigen Treffen im Rahmen dieses Formates anzubieten.

Petra Hamberger, 06.03.2019


Fahrradreparaturwerkstatt


Dank unseres  engagierten Ehrenamtlichen Georg, haben unsere Asylbewerber seit einigen Monaten die Möglichkeit, Ihre Fahrräder fahrtüchtig zu erhalten.

Da das Fahrrad das wichtigste Fortbewegungsmittel unserer Flüchtlinge ist, ist der Verschleiß sehr groß. Oft müssen Schläuche geflickt werden, oder die Gangschaltung hakt und daher ist es eine tolle Sache, dass wir nun unsere kleine Fahrradreparaturwerkstatt haben. 

Wenn Reparaturbedarf besteht, melden sich die Flüchtlinge bei Marlene oder Petra und erfragen den nächsten Reparaturtermin. Gemeinsam mit Georg wird dann gebastelt und getüftelt und alle haben viel Spaß dabei. Georg erzählt oft, dass aus einer geplanten Stunde oft ein ganzer Nachmittag wird und man merkt aus seiner Erzählung, dass alle viel Spaß haben. Die Flüchtlinge schätzen das Angebot sehr und sie lernen dabei, wie sie ihre Fahrräder gut in Schuss halten können. Wieder einmal ein Beispiel was ehrenamtliches Engagement und eine gute Idee bewirken können. Vielen Dank !




Am 31.07.2018 fand im Rahmen unseres Interkulturellen Treffs ein Spieleabend statt. Trotz tropischer Temperaturen fanden sich Teilnehmer aus unterschiedlichsten Nationen und verlebten einen fröhlichen Abend.



Am 08.05.2018 haben wir die letzten Arbeiten am Garten der Begenung abgeschlossen und bei einer gemütlichen Runde mit Grillwürstel und anderen Leckereien den Abend ausklingen lassen. Wir können stolz auf unseren Garten sein und wir freuen uns auf viele interessante Begegnungen und viele schöne gesellige Treffen.


"Garten der Begenung fast fertig"

Am 24.04.2018 bei herrlichstem Wetter kamen viele Helferinnen und Helfer um den Garten fertigzustellen

Mit Werkzeugkoffer und viel Elan ausgestattet, wurde an den verschiedensten Baustellen gearbeitet und das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Bis auf ein paar Restarbeiten ist der Garten so gut wie fertig.


Nach getaner Arbeit verewigten sich die Beteiligten an der Wand mit einem Handabdruck und einer Unterschrift.

Dann wurden die neuen Grills eingeweiht und beim gemütlichen Zusammensitzen an der Feuerschale freuten sich alle über das gelungene Werk.


Am 08.05.2018 werden wir die letzten Arbeiten vornehmen und dann den Garten gemäß seinem Namen nutzen. Wer Lust und Zeit hat, wir treffen uns um 19.00 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

Petra Hamberger 25.04.2018

 

Ein Garten zur Begegnung


Artikel vom 23.04.2018 FDB-Allgemeine Heike John

"Garten der Begegnung"

Im Rahmen des Förderprojektes "500 LandInitiativen" der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung haben wir für das Projekt "Garten der Begegnung" eine Förderung erhalten.

Der erste Schritt zur Gestaltung des Gartens war die Verschönerung der Wand und sobald die ersten schönen Frühlingstage angesagt waren haben wir damit begonnen.

Am 27.03.2018 fand unser monatlicher Interkulturelle Treff statt und wir haben die Gelegenheit genutzt alle zusammen mit Graffiti die Wand zu gestalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das Logo als Herzstück wurde von Petra Hamberger, absoluter Anfängerin im Graffitisprayen, in Angriff genommen. Was hier noch ganz wild aussieht ist am Ende nach einer gemeinsamen Sprayaktion ein echter Hingucker geworden.

Nach vollbrachter Arbeit, fanden sich einige der Hauptakteure zu einem Gruppenbild ein.

Geplant ist, wenn das Wetter mitspielt, beim nächsten Interkulturellen Treff (der letzte Dienstag im April) die weitere Gartengestaltung voranzubringen. Der Pavillion, die Hochbeete und vieles mehr, müssen noch aufgebaut werden. Alle die gerne dabei sein möchten einfach mal vorbeischauen und wenn alles fertig ist, planen wir eine große Einweihungsfeier.

Wir freuen uns sehr darauf.

Kissing, 27.03.2018 Petra Hamberger


Interkultureller Spieleabend Ende Januar 2018



Herbstfest am 11.11.2017

Das diesjährige Herbstfest war eine wunderbare Gelegenheit für unsere neu zugezogenen Familien in lockerer Atmosphäre andere Leute kennenzulernen. Bei Antipasti und Musik aus allen Kulturen wurde gegessen, getanzt und viel gelacht. Wir freuen uns auf das nächste Fest.

---------------------------------

Ausflug nach Scherneck

Die letzten Herbsttage nutzten wir für einen Ausflug zum Schloß Scherneck mit sportlicher Betätigung. Wie man erkennen kann, war es schon herbstlich frisch aber wir hatten sehr viel Spaß. Hier ein paar Fotos:
Siegerehrung:

Vorher war Action angesagt:


Es wurde genau Buch geführt:

Manchmal ging es nicht ganz so genau:


Bei der Fußstellung kann er ja nicht reingehen, der letzte Platz ist sicher !

Eine kleine Stärkung in der Pause.

Es läuft !

Auch Mädels können Fußball !

-------------------------------------------------


Würstelgrillen mit der Feuerschale im Juli 2017


------------------------------

Ausflug nach Bad Tölz

Um unseren Flüchtlingen einen Eindruck vom traditionellen Bayern zu vermitteln, fand am 21.05.2017 ein Ausflug nach Bad Tölz statt. Wir besuchten die Stadtmitte mit den wunderbar bemalten Häusern. Über den Kalvarienberg mit dem Ausblick über Bad Tölz, den Isarauen und dem weißblauen Bergpanorama gings an die Isar  zu einem gemeinsamen Picknick. Ein großer Spaß war das gemeinsame Rodeln auf den Sommerrodelbahnen am Blomberg.

Vielen Dank den Ehrenamtlichen, die uns den Ausflug ermöglichten, in dem Sie den Fahrdienst übernommen haben.  Hier noch ein paar Bilder:



-----------------------------------------------------

Interkulturelles Faschingsfest am 10.02.2017

Mit viel Elan und Spaß waren die Bewohner  der Asylunterkünfte und das Team des Interkulturellen Treffs bei den Vorbereitungen zum Faschingsfest zu Gange. Es wurde dekoriert, maskiert und gekocht. Schließlich wurden wieder ca. 100 Gäste erwartet, da bedarf es großer Mengen an Verpflegung.


Vielen Dank an dieser Stelle an Aheed, Yaya, Abdoulaye und Maria für die tollen Speisen die zubereitet wurden.


Bei Musik und gemeinsamen Gesprächen wurde ein wundervolles Fest gefeiert und wir sind froh, dass wir dank der Förderung des Bayersichen Staatsministeriums hier ein großes Stück Integrationsarbeit leisten können.


Wir freuen uns auf weitere Feste und hoffen hier noch mehr Bewohner aus Kissing begrüßen zu können.

--------------------

Interkultureller Treff am Nikolaustag

Passend zum Nikolaustag war es kalt und wir freuten uns über die große Feuerschale, die für gemütliche Wärme sorgte. Bei Kinderpunsch, selbstgebackenem Kuchen und Grillkartoffel haben wir einen gemütlichen Abend verbracht und uns auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Petra Hamberger, 06.12.2016

-------------------------------

"Interkulturelles Herbstfest"

 


Am 28.10.2016 fand unser Interkulturelles Herbstfest statt. Es stand unter dem Motto, "Interkulturelle Küche" und wir wurden von unseren Bewohnern der Unterkünfte mit vielen leckeren Gerichten verwöhnt.

Wieder konnten wir über 100 Besucher begrüßen, darunter auch die 2. Bürgermeisterin Frau Rinderhagen und Frau Freudenthaler vom Gemeinderats. Sie erhielten einen Eindruck davon, wie gut das Miteinander der verschiedenen Kulturen hier in Kissing funktioniert.

Bei arabischer Live-Musik wurde viel getanzt, darunter auch als Höhepunkt ein Säbeltanz von Zakaria aus Syrien.


 






In der Runde um den aufgestellten Feuerkorb fand ein reger Austausch zwischen Ehrenamtlichen, Bewohnern und Besuchern statt.

Das Fazit lautete einhellig: Es war wieder ein gelungenes Fest und ein großes Dankeschön an Alle die mitgeholfen haben und an alle Besucher.


Bericht von Petra Hamberger vom 31.10.2016

---------------------------------------------

"Interkulturelles Sommerfest"

Hier der Bericht in der FDB-Allgemeinen vom 30.07.2016:


Bericht von Petra Hamberger vom 13.07.2016:


Am 12.07.2016 fand im Rahmen unseres "Interkulturellen Treffs" ein Sommerfest statt. Getreu dem Motto unseres Förderprojekts des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration "Zusammenhalt fördern, Integration stärken" konnte Petra Hamberger im Namen des Asylhelferkreises  über 100 Gäste begrüßen.

Wir freuten uns sehr über den Besuch der Nachbarn, dem Gemeinderat, unserer Asylsozialberatung, vielen Asyl-Helferinnen und -Helfern und unseren Asylbewerbern aus vielen unterschiedlichen Nationen. Sie haben tätkräftig zum Gelingen unseres Festes beigetragen, bei der Zubereitung der Speisen mitgeholfen und uns mit Gerichten aus ihrer Heimat verwöhnt.

Trotz  Regenwetter, haben unsere Grillmeister Harald Schütz, Jakob Sedlmeir und Helmut Sperl ihre Grills angeheizt und uns mit leckeren Gerichten verwöhnt.

Bei arabischer Livemusik und mitreissenden Zumbaeinlagen unserer Zumba-Brigitte wurde getanzt, gelacht und gemeinsam gefeiert. Zum Abschluss des Festes war allen klar, das müssen wir wiederholen und der größte Dank für uns ist, wenn unsere Asylbewerber sagen, sie waren heute glücklich und diesen Abend werden sie nicht vergessen.


Hier noch ein paar Fotos des Abends:




Email